Kategorien
Ratgeber

Pferdefutter Rationsberechnung

waage_pferdefutter-2

I am text block. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

It is a long established fact that a reader will be distracted by the readable content of a page when looking at its layout. The point of using Lorem Ipsum is that it has a more-or-less normal distribution of letters, as opposed to using ‚Content here, content here‘, making it look like readable English. 

Lorem Ipsum as their default model text, and a search for ‚lorem ipsum‘ will uncover many web sites still in their infancy. Various versions have evolved over the years, sometimes by accident.

Kategorien
Ratgeber

Welche Arten von Pferdefutter gibt es?

pferdefutter-heucobs-2

I am text block. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

It is a long established fact that a reader will be distracted by the readable content of a page when looking at its layout. The point of using Lorem Ipsum is that it has a more-or-less normal distribution of letters, as opposed to using ‚Content here, content here‘, making it look like readable English. 

Lorem Ipsum as their default model text, and a search for ‚lorem ipsum‘ will uncover many web sites still in their infancy. Various versions have evolved over the years, sometimes by accident.

Kategorien
Ratgeber

Wieviel Wasser benötigt ein Pferd?

wieviel wasser benötigt ein pferd am tag

Die Frage wieviel Wasser ein Pferd pro Tag benötigt ist ebenso schwer zu beantworten, wie die Futtermenge. Auch beim Trinkverhalten spielen so ziemlich die selben Außenfaktoren eine wichtige Rolle über die aufgenomme Menge an Flüssigkeit. Als Richtwert kann man 5 bis 12 Liter pro 100 kg Körpergewicht kalkulieren. Bei warmen Temperaturen, viel Aktivität und sehr trockenem Futter, ist die Wasseraufnahme stark erhöht. Hierbei können es auch schon einmal bis zu 70 Liter Wasser am Tag sein.

Trinkt ein Pferd auffallend wenig, kann das unterschiedliche Gründe haben. Hierbei muss nicht gleich eine Dehydrierung befüchtet werden. Pferde können beispielsweise durch bestimmte Futterarten, wie frisches Gras, bis zu 60 Prozent ihres täglichen Wasserbedarfs decken. Sollte das Pferd aber wenig bis keinen Zugang zu frischem Gras haben, sollte das Trinkverhalten im Auge behalten werden.

Dehydrierung eines Pferdes aufgrund mangelnder Wasserversorgung

Hierbei kann es sein, dass sich die Pferde beim trinken gestört fühlen, weil die Futterstelle zu nah ist. Aber auch andere Ursachen können möglich sein, sowie Verschmutzungen von Futtertrog und Tränkbecken. Aufgrund einer zu geringen Aufnahme an Flüssigkeit kann es passieren, dass das Pferd dehydriert. Erste negative Auswirkungen können bereits nach 24 Stunden erkennbar sein.

Woran kann man erkennen, dass ein Pferd dehydriert ist?

Man kann eine Hautfalte des Pferdes zwischen Daumen und Zeigefinger nach oben ziehen und kurz halten. Je länger es dauert bis die Hautfalte, nachdem man sie losgelassen hat, wieder komplett verschwunden ist um so eher ist das Pferd ausgetrocknet.

Folgewirkung einer Dehydrierung eines Pferdes:

  • Leistungsschwäche
  • Überhitzung
  • Durchfall
  • Koliken

Was kann ich tun wenn mein Pferd ein schlechter Trinker ist?

Auch wenn immer genügend Wasser verfügbar ist, können manche Pferde unter Flüssigkeitsmangel leiden. Durch Anreize zum Trinken kann man versuchen das Pferd spielerisch zum Trinken zu bewegen. Durch Äpfel oder Karotten, die im Wassertrog schwimmen ist schon so manches trinkfaule Pferde zum Trinken animiert worden. Auch Heucobs können hier weiterhelfen, indem sie mit etwas mehr Wasser als gewöhnlich eingeweicht werden.

Wir hoffen, dass wir Dir mit diesem Beitrag „Wieviel Wasser benötigt ein Pferd am Tag?“ weiterhelfen konnten.

Kategorien
Ratgeber

Wie lagert man Pferdefutter?

sack-heucobs-2

I am text block. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

It is a long established fact that a reader will be distracted by the readable content of a page when looking at its layout. The point of using Lorem Ipsum is that it has a more-or-less normal distribution of letters, as opposed to using ‚Content here, content here‘, making it look like readable English. 

Lorem Ipsum as their default model text, and a search for ‚lorem ipsum‘ will uncover many web sites still in their infancy. Various versions have evolved over the years, sometimes by accident.

Kategorien
Ratgeber

Wieviel Futter benötigt ein Pferd?

heu-heucobs-2

Wieviel Futter ein Pferd pro Tag benötigt, ist unterschiedlich. Als groben Anhaltspunkt kann man das Körpergewicht für die Berechnung der Rationen heranziehen. Schwankungen beim Kalorienbedarf treten selbstverständlich auf, da jedes Pferd unterschiedlich gebaut ist. Hier spielen Rasse, Temperament, körperliche Leistung und ebenso die Haltungsbedingungen oder aber auch Umweltfaktoren eine Rolle.

Die allgemeine Regel besagt, dass ein Pferd für den Unterhalt und leichtem Sport ca. 0,2 bis 0,5 kg pro 100 kg Körpergewicht angezielt werden können. Bei Pferden die mit Leistungssport hingegen 0,5 bis 1 kg pro 100 kg Körpergewicht.

Wichtig bei der Fütterung von Kraftfutter ist, dass das Pferd vorher etwas Heu zu sich nimmt. Optimal sind hier Heucobs im Wasser eingeweicht. Der Grund dafür ist, dass Pferde durch das Kauen von Heu Speichel produzieren. Somit kann das anschließende Kraftfutter besser geschluckt und eine Schlundverstopfung vermieden werden.

Es gilt aber immer, dass jedes Pferd individuell zu füttern ist. So lernst Du dein Pferd am besten kennen und nach ein paar Wochen solltest du genau abschätzen können, wieviel dein Pferd genau braucht.

Allgemeine Futtertips

  1. Jedes Pferd individuell füttern
    Wie bereits erwähnt, sollte man darauf achten, dass Pferde ebenso individuell wie Menschen sind. Daher sollte der Futterbedarf auch für jedes Pferd einzeln angepasst werden. Dafür sollte man sich zuerst an die Richtlinien halten und dessen Bedarf kalkulieren. Ob die Fütterung nun optimal ist, erkennt man erst über einen längeren Zeitraum. Falls das Pferd zu dick oder zu dünn erscheint, sollte die Menge an Futter langsam herab oder herauf gesetzt werden.
  2. Kleine Portionen über den Tag verteilt
    Pferde verbringen den Großteil der Zeit am Tag mit Fressen, daher ist es sinnvoll, dass die Tagesration an Futter auf ca. 3 Portionen aufgeteilt ist.
  3. Konstante Futterzeiten
    Pferde sind Gewohnheitstiere. Sie benötigen feste Futterzeiten und gleichbleibende Futtermittel. Auf rasche Änderungen können sie empfindlich reagieren, da die Mikroorganismen im Darm nicht genügend Zeit haben, sich an die Umstellung zu gewöhnen. Daher sollte eine Futterumstellung stets langsam erfolgen.
  4. Qualitativ hochwertiges Raufutter
    Zusätzlich zum Kraftfutter benötigt ein Pferd natürlich auch Raufutter. Dies wird benötigt, damit die Verdauung des Pferdes ordnungsgemäß funktioniert. Hierbei sollte die Tagesration ca. 1,5 Prozent vom Körpergewicht des Pferdes betragen.
  5. Frisches Wasser
    Pferde benötigen nicht nur Futter, sondern auch Wasser. Hierbei ist darauf zu achten, dass das Wasser stets frisch ist und jederzeit zur Verfügung steht. Gerade im Sommer, wenn die Temperaturen steigen benötigen sie viel Wasser. Siehe auch „Wieviel Wasser benötigt ein Pferd?“